Logo Busfahren Klimaschutz
Deutschland

Wandern mit etwas Kultur

In loser Folge bieten wir Ihnen unter dem Motto "Wandern mit etwas Kultur" Wandertouren zu bekannten und weniger bekannten Zielen an. Begleitet werden die Touren von einem erfahrenen Wanderführer, Herrn Kurt Frischholz.

Dinkelsbühl – die schönste Altstadt Deutschlands
Dinkelsbühl, die ehemalige Reichsstadt besticht noch heute durch ein besonders gut erhaltenes, spätmittelalterliches Stadtbild und ist zu jeder Jahreszeit außergewöhnlich reizvoll. Zartrosa und hellgrün zur Baumblüte im Frühjahr, sommerfarben bunt zur Kinderzeche im Juli, leuchtend golden zur Fisch-Erntewoche im Herbst, lichterglänzend festlich zur Advents- und Weihnachtszeit.
Wanderung von Halsbach über Mutschach nach Dinkelsbühl (ca. 8 km). hier Mittagspause, danach Stadtrundgang. Anschließend mit den Bus nach Segringen zum „Historischen Friedhof“ mit der Vinzenz-Kirche.

Durch das Paradiestal und zum Felsengarten Sanspareil
Der Felsengarten Sanspareil (französisch für "ohnegleichen") ist ein englischer Landschaftsgarten, der von 1744–1748 nach den Vorstellungen von Markgraf Friederich bzw. Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth geschaffen wurde. Ins Gartenkonzept von Sanspareil wurden sowohl der Fränkische Jura mit seiner Felsenstruktur als auch die mittelalterliche Burg Zwernitz integriert.
Von Treunitz durchs Paradiestal nach Wölkendorf (ca. 9 km). Mit dem Bus nach Hollfeld, hier Mittagspause. Anschließend durch den Felsengarten Sanspareil.

Majestätisch thront die Burg Lauenstein im Frankenwald!
Nach einer abwechslungsreichen Fahrt durch den Naturpark Frankenwald erreichen wir Lauenstein im reizvollen Loquitztal. Der Ort wird überragt von seiner mittelalterlichen Höhenburg ...
Wanderung von Tettau über Lauenstein (hier Mittagspause) zur Thüringer Warte (Aussichtsturm) (ca. 11km). Dann nach Ludwigstadt und zur Confiserie Burg Lauenstein, den bekannten Pralinen!

Thüngersheimer Orchideenweg - Rokokogarten in Veitshöchheim
Thüngersheim - eine Gemeinde am Main im Weinlandkreis Würzburg - ist geprägt von mehr als 200 ha Rebfläche. Es handelt sich um eine der gößten Weinbaugemeinden in Franken.
Veitshöchheim verzaubert Sie durch seine beschauliche Art. Der Main, Kirchen, Kapellen, Hofgarten und Schloss, Häuser und Gassen bilden ein Kunstwerk, ein einzigartiges Erlebnis in reizvoller Landschaft. Einer der schönsten Rokokogärten Europas lädt zum Spaziergang ein. Der ehemalige Sommersitz der Würzburger Fürstbischöfe hat Veitshöchheim weithin bekannt gemacht. Die großzügige Parkanlage aus dem 18. Jahrhundert begeistert mit reichhaltigem Figurenschmuck, Laubengängen, Heckenkabinetten und Wasserspielen. Das Schloss entstand 1681 und wurde nach den Plänen Balthasar Neumanns vergrößert. Besuch des Rokokogartens in Veitshöchheim.
Von Thüngersheim auf die Höhfeldplatte zum Orchideenweg mit seinen schönen Aussichten. Nach der Mittagspause Wanderung von Thüngersheim nach Veitshöchheim und Besuch des Rokokogartens (ca.13 km).

Durch die Lechauen zu den Taglilien und Schloss Scherneck im Wittelsbacher Land
Wanderung von St. Stephan zur größten Taglilien-Fläche in Mitteleuropa, weiter zum Schloss Scherneck (hier Mittagspause). Hernach eine kleine Runde durch den Schernecker Forst (ca. 12 km).

Im Raum Kallmünz und Naabtal …
Im Oberpfälzer Jura gelegen, von den Flüssen Naab und Vils eingerahmt liegt das Städtchen Kallmünz. Hier waren Wassily Kandinsky und Gabriele Münter einige Jahre künstlerisch tätig.
Wanderung von Burglengenfeld der Naab folgend nach Kallmünz. Hier Mittagspause, danach Wanderung bis Rohrbach (ca. 12 km).

Wanderer © Imagesource
Wanderer © Imagesource
Wanderer genießen herrlichen Ausblick © Imagesource
Wanderer im Grünen © Imagesource
Wanderung © highwaystarz-fotolia.com
Wanderung mit herrlichem Ausblick © Imagesource
Stadtansicht Dinkelsbühl © Touristik Service Dinkelsbühl/Thomas Linkel
Marktplatz in Dinkelsbühl © Touristik Service Dinkelsbühl/Thomas Linkel
Freilufttheater im Felsengarten von Sanspareil © Andrea Sachs-fotolia.com
Pralinen © Deyan Georgiev-fotolia.com
Schloss © CTW
Fünf-Flüsse-Radweg in Kallmünz © Tourismusverband Ostbayern e.V./Florian Trykowski
Reiseverlauf
Leistungen & Zustiege
Termine & Preise

Reiseverlauf

Fahrt mit dem Bus von Nürnberg zum Ausgangsort der Tageswanderung. Gestaltung des Ablaufs durch Herrn Frischholz.

Leistungen & Zustiege

  • Reise im modernen Komfortbus  
  • Wanderführung durch Herrn Frischholz

Bitte beachten Sie die abweichenden Abfahrtszeiten:

ab 07:00 Fürth, Bahnhofsplatz (Fernbushaltestelle gegenüber Hochhaus) (Termin 08.06.22)
ab 07:30 Fürth, Bahnhofsplatz (Fernbushaltestelle gegenüber Hochhaus) (Termin 13.04.22/25.05.22)
ab
08:00 Fürth, Bahnhofsplatz (Fernbushaltestelle gegenüber Hochhaus) (Termine 27.04.22/11.05.22/06.07.22)
ab 07:30 Nürnberg, Hallplatz, Mauthalle (Termin 08.06.22)
ab 08:00 Nürnberg, Hallplatz, Mauthalle (Termin 13.04.22/25.05.22)
ab 08:30 Nürnberg, Hallplatz, Mauthalle (Termine 27.04.22/11.05.22/06.07.22)
an ca. 19:30 Nürnberg, Hallplatz, Mauthalle bzw. ca. 20:00 Nürnberg, Hallplatz, Mauthalle (nur Termin 08.06.22)

Termine & Preise

06. Jul. 2022
Wandern mit etwas Kultur: Im Raum Kallmünz und Naabtal ...
Bus-Hinfahrt€ 24,-
Termin buchen